Resilienz: Die innere Kraft, die Stolpersteine deines Lebens zu wuppen

Resilienz: Die innere Kraft, die Stolpersteine deines Lebens zu wuppen

Resilienz - die Superkraft

Resilienz – eine Superkraft? Du denkst wohl ich hätte zu viele Marvel-Filme gesehen?!
Ich finde, Resilienz ist eine echte Superkraft. Nicht nur eine ausgedachte. 

Resilienz ist deine psychologische Kraft, auch in Krisen und herausfordernden Lebenssituationen kraftvoll und flexibel reagieren zu können. Es ist deine „Stehaufmännchen“-Kompetenz, um weiter stark durch dein Leben zu gehen.

Das bedeutet nicht, dass dir keine Situation mehr etwas anhaben kann. Natürlich wird es immer wieder Situationen geben, die uns erst einmal beeindrucken und vielleicht sogar wackelige Knie machen. Es bedeutet, dass du immer einen für dich passenden Weg findest, damit umzugehen und daran zu wachsen.

Resilienz kannst du lernen

Das ist die fantastische Nachricht: Du kannst Resilienz lernen. 

In der Forschung wurden besondere Fähigkeiten bei Menschen beobachtet, die es trotz widriger Lebensumstände geschafft haben, ihr Leben in die Hand zu nehmen und auf gute Weise zu gestalten.

Dabei werden insbesondere sieben sogenannte Resilienzfaktoren – manchmal leicht abgewandelt – gefunden. Diese stelle ich dir gleich vor.

Die 7 Säulen der Resilienz

  1. Akzeptanz
    – akzeptieren, was nicht zu ändern ist
  2. Optimismus
    – zuversichtlich an Situationen herangehen
  3. Selbstwirksamkeit
    – auf eigene Kompetenzen vertrauen oder 
    Selbstregulation 
    – du nimmst bewusst Einfluss auf deine Stimmung oder dein Verhalten, so dass es dir dadurch gut geht
  4. Eigen-Verantwortung
    – Verantwortung für das eigene Leben übernehmen
  5. Netzwerk-Orientierung
    – Beziehungen pflegen
  6. Lösungs-Orientierung
    – sich an Lösungen orientieren
  7. Zukunfts-Orientierung
    – Zukunft denken und gestalten
Die 7 Säulen der Resilienz - unterstützen sich gegenseitig

Ein tieferer Einblick in die Resilienzfaktoren

Im Folgenden stelle ich dir die 7 Säulen der Resilienz vor. Das sind 7 Haltungen und Fähigkeiten, die dir von innen heraus Kraft für die Stürme des Lebens geben. Gerade wenn du dich zum ersten Mal damit beschäftigst, kommt es dir vielleicht schwierig oder aufgesetzt vor. Je mehr du dich jedoch darauf einlässt, umso mehr kannst du die positive, stärkende Kraft wahrnehmen, die davon ausgeht. Und die einem auch hilft, in herausfordernden Zeiten immer wieder auf die Füße zu kommen.

Akzeptanz

Manches in unserem Leben können wir beeinflussen, anderes nicht. Die Haltung der Akzeptanz hilft dir zu unterscheiden, wann es sich lohnt, Energie in Veränderungen zu stecken und wann es besser ist, Unabänderliches zu akzeptieren und damit umgehen zu lernen.

Deine Chance, die hierin liegt: 

  • Dich selbst so zu mögen, wie du bist
  • realistisch einzuschätzen, wo du etwas verändern kannst und wo nicht
  • Wege zu finden, Dinge so anzunehmen, wie sie sind
  • im Moment zu leben

Eigen-Verantwortung

Egal wie sehr wir uns wünschen, die anderen oder die Umstände würden sich ändern. Wirklich in der Hand haben wir nur, wie wir selbst eine Situation anpacken. Hier geht es darum, sich nach der ersten emotionalen Betroffenheit wieder aufzurappeln, die eigene Perspektive zu weiten und daraus Gestaltungsmöglichkeiten abzuleiten.

Deine Chance, die hierin liegt: 

  • Deine Grenzen kennen, um besser für dich zu sorgen
  • Eigene „Wahrheiten“ zu reflektieren und daraus zu lernen
  • Schritt für Schritt jene Teile zu verändern, die dem eigenen Einfluss zu unterliegen
  • Belastungsgrenzen anzunehmen

Selbstwirksamkeit

Du kennst deine eigenen Kompetenzen und Stärken und kannst dadurch einschätzen, was womit du die Situation für dich bewältigen kannst und wo du dir Hilfe holst.

Deine Chance, die hierin liegt:

  • deine eigenen Ansprüche überprüfen
  • eigene Rollen klären und nach Stärken auswählen
  • überprüfen, wie du Herausforderungen angehen kannst
  • deinen Selbstwert steigern und Selbstvertrauen gewinnen

An anderen Stellen in der Literatur wird der Fokus auf die Selbstregulation gelegt, das heißt darauf, das eigene Verhalten bewusst so zu gestalten, dass die eigene Kraft bewusst eingesetzt wird.

Lösungs-Orientierung

Auch wenn man manchmal das Gefühl hat, dass es gar keine Lösung gibt, so gibt es doch für jedes Problem verschiedene Möglichkeiten und Chancen, damit umzugehen. Dabei hilft es oft, mit etwas Abstand auf die Situation zu schauen, um neue Perspektiven für eine wünschenswerte Zukunft zu entwickeln.

Deine Chance, die hierin liegt:

  • neue Herangehensweisen für Herausforderungen finden
  • Werte als Orientierung für Verhalten und Handlungsmöglichkeiten zu nutzen
  • Bedürfnisse bewusst machen und schauen, wie sie realisiert werden können

Zukunfts-Orientierung

Planen wir unsere Zukunft, statt sie auf uns zukommen zu lassen, dann wird die Realisierung unserer Wünsche und Pläne wahrscheinlicher. Die Idee dahinter ist, dass du dir überlegst, wie du dir deine Zukunft wünschst und dies Schritt für Schritt angehst. Ohne daran festzukleben – wenn deine Pläne einmal vom Leben umgeworfen werden. Dann gilt es eben, sich daran anzupassen.

Deine Chance, die hierin liegt:

  • klare Vorstellungen, von sich selbst entwickeln
  • Ziele und Prioritäten zu setzen
  • zielstrebig und tatkräftig zu handeln
  • Ungewisses ausprobieren – um sich die Sorge vor dem Nicht-Planbaren zu nehmen

Netzwerk-Orientierung

Gemeinsam geht vieles leichter. Gerade herausfordernde Zeiten können viel leichter bewältigt werden, wenn man nicht alleine ist. Daher lohnt es sich, schon in guten Zeiten, ein Netzwerk aufzubauen.

Deine Chance, die hierin liegt:

  • Wer tut mir gut? Voneinander lernen, sich gegenseitig unterstützen
  • Wertschätzung geben
  • Grenzen setzen

Optimismus

Mit einem realistischem Optimismus lenkst du deinen Fokus mehr auf die positiven Aspekte deines Lebens und stärkst deine positiven Emotionen. Diese positive Sichtweise verändert deine äußeren Gedanken und innere Haltung.

Deine Chance, die hierin liegt:

  • positive Dinge (überhaupt) wahrnehmen
  • beeinflussen deiner inneren Haltung
  • dich in Zufriedenheit üben

Hast du alles gelesen?

Wie ging es dir dabei? Was machst du schon, was ist dir vielleicht noch fremd? 

Für wen lohnt es sich, Resilienz zu lernen?

Tja, natürlich für jede und jeden. Und zwar weil es dein Leben leichter und kraftvoller macht, wenn du einen Weg findest, diese Fähigkeit in deinen Alltag zu integrieren.

Damit es jedoch klappt, lohnt es sich, für Folgendes offen zu sein:

  • du möchtest gerne Anregungen bekommen, wie du besser mit Unsicherheiten, Belastungen und Krisen in deinem Leben umgehen kannst.
  • du möchtest aus dir selbst heraus stark sein, egal, was gerade im Außen passiert.
  • du hast Lust, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und auf deine Weise kraftvoll zu gestalten.

Und was hat Resilienz mir Reiki zu tun?

Nun, erstmal gar nichts.

Und doch gehörte bei Mikao Usui zum Reiki auch eine Philosophie der Achtsamkeit und der bewussten stärkenden Ausrichtung. Hiervon sind jedoch nur Fragmente wie die Lebensprinzipien überliefert und alte japanische Gedichte, die ich schwer in die heutige Zeit zu bringen finde.

Und damit passt dir Resilienz wieder schön zum Reiki. Da dich die bewusste Entwicklung und Stärkung deiner Resilienz – deiner psychischen Stabilität und Widerstandskraft – eben auch von innen stärkt. So wie es das Reiki ja auch macht.

Lust auf mehr?!

Ein leichter und sehr unkomplizierter Einstieg kann das Kartenset von Jutta Heller sein: So bleib ich stark. Resilienz aufbauen – egal, was kommt. 

Oder komm zu meinem Resilienz-Seminar im September. Das ist ein Wochenende für dich, wo du auf abwechslungsreiche Weise einen ganz neuen Zugang zu dir selbst entwickeln kannst.

Wo findest du bereits resiliente Haltungen und Fähigkeiten bei dir?

Trage dich hier für meinen Reiki-Newsletter ein

… damit meine Blogbeiträge und aktuelle Termine, Infos und Neuigkeiten ab sofort direkt in deinen E-Mails landen.

Übrigens: Über einen Link im Newsletter kannst du dich jederzeit wieder abmelden.

Weitere Beiträge zum Stöbern

Reiki und seine Geschichte

Reiki und seine Geschichte Es gibt so viele verschiedene Reiki-Stile und Richtungen, dass man leicht den Überblick verliert. Entsprechend gibt es auch verschiedene Geschichten über

Weiterlesen »

Lust auf mehr?

Dann hast du folgende Möglichkeiten:

  1. Blogartikel: einfach mal durchschnuppern.
  2. Reiki-Newsletter abonnieren – natürlich gratis. So bleibst du immer auf dem Laufenden und erhältst neue Impulse zu Reiki.
  3. Reiki selber ausprobieren: Reiki-Behandlung oder Fernreiki
  4. Reiki-Seminar: wenn der Funke auch zu dir übergeflogen ist
Egal, welches meiner Angebote dich interessiert: Du kannst zu mir ins Vitalcenter in Neustadt in Holstein / Pelzerhaken in Ostholstein kommen oder meine Fern-Angebote von  „wo-du-willst“ nutzen.
Nach oben scrollen